Sonntag, 23. Juli 2017

Marillentorte und Terrassenfortschritt

Hallo meine Lieben!

Heute habe ich ein leckeres Marillentortenrezept für euch.
Schnell gebacken und absolut gästetauglich.

Mein Tipp: wenn ihr die Möglichkeit habt, Marillen aus der Wachau zu kaufen, tut das.
Der Geschmacksunterschied ist markant.

Die Wachau liegt südlich vom Waldviertel an der Donau.
An den Steinterrassen wird Wein angebaut und neben dem Fluss wird die Wachauer Marille kultiviert.
Die großen Unterschiede zwischen Tag- u. Nachttemperatur in der Wachau sind für die Aroma- u. Inhaltstoffausbildung besonders zuträglich.
In diesem Gebiet treffen mehrere Klimate zusammen (Pannonisch - Waldviertler Einfluss u. die Nähe der Donau), was für die Geschmacksausbildung der Marille wichtig ist.
Aber nun zum Rezept:

Marillentorte

500 g frische Marillen

100 g Butter
100 g Zucker
3 Eigelb
100 g abgezogenen, gemahlene Mandeln
50 g Semmelbrösel
50 g Mehl
1 EL Rum
3 Eiweiß

Marillen waschen, entkernen und gut trocknen lassen.
Butter und Zucker gut verrühren, nacheinander Eigelb zufügen und zu einer cremigen Masse rühren.
Mandeln und Semmelbrösel untermengen, das gesiebte Mehl und zum Schluss den Rum einrühren.
Eischnee vorsichtig unter die Masse heben.
In die Form geben und mit den Marillenhälften eng belegen.

Im Rezept ist eine Torten- oder Tarteform mit 20 cm Durchmesser angegeben. Ich habe eine 26 cm Form verwendet. Bei Obstkuchen mag ich es lieber, wenn sie flacher sind.

Bei 160 Grad Umluft ca. 45 Min. backen.

Den Kuchen warm mit Puder- Staubzucker besieben und mit Mandelsplitter (oder wie ich mit gehackten Mandeln )bestreuen.
Wir hatten gestern Gäste und es ist nur ein Stück übrig geblieben. Mit dem habe ich es mir heute Morgen auf der Terrasse gemütlich gemacht.....mmmhhhhhh!

 Zum Thema Terrasse. Sie macht Fortschritte.
Mein Mann hat die Treppe in den Garten fertig gestellt.
Ich bin ganz happy und freu mich schon auf den Rest.
Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag, bis bald.
Alles Liebe - Margit






Kommentare:

  1. DA hast RECHT des san de besten
    lass dan SCHMECKEN.freu...freu

    hob no n feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    der Kuchen sieht lecker aus und die Terrasse wunderbar ☺
    bei uns gibt es einen Käsekuchen mit Johannisbeeren auch sehr lecker
    einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Margit,
    oh ich liebe Marillenkuchen und deiner schaut ganz besonders lecker aus. Schade dass ich zu spät bin und er schon weg ist, hahaha!
    Die Treppe, die dein Mann gebaut hat, ist super geworden. Sehr geschickt, kann man da nur sagen!

    Liebe Grüße und schönes Wochenende!

    Hilda

    AntwortenLöschen